"Seit 1991 bin ich Theater- und Opernregisseur, war Schauspieldirektor und Festspielleiter. 2004 habe ich begonnen einen Weg zu gehen, auf dem keine Fußspuren zu sehen waren: Theaterautor. 15 Uraufführungen hat es schon gegeben, weitere stehen an. Dass ich meine Stücke schätze ist gesetzt. Damit Sie diese kennen lernen können, gibt es diese Seite.

Mag sein Sie schätzen sie dann auch. Es wäre mir eine Freude." Marcus Everding


Aktuelles

* 15. Januar 2018: Fertigstellung der getippten Fassung des Stückes: "Der Raub der Sabinerinnen - zwanzigsiebzehn."

* 10. Januar 2018: Fertigstellung des Manuskripts: "Der Raub der Sabinerinnen - zwanzigsiebzehn."

* 03. Januar 2018: Beginn der Niederschrift des Manuskripts: "Der Raub der Sabinerinnen - zwanzigsiebzehn."

* seit 20. Dezember 2017: Beginn der Arbeit an "Der Raub der Sabinerinnen - zwanzigsiebzehn."

 

* 18. Dezember 2017: Preisträger des Oberbayerischen Kulturpreises 2018

 

* Ab 03. Dezember 2017: Beginn der Proben für die neue Kindermette 2017. Christi Himmelfahrt, Trudering.

* 28. November bis 02. Dezember 2017: Arbeit mit dem Komponisten Mancusi an "Der Hauptmann" und "Die Liderlichkeit Gottes"

* 18. November 2017: Erstes Gruppentreffen zukünftiger Mitwirkender für das neue Auftragswerk eines Edignaspiels 2019 in Puch

* Seit 17. November 2017: Erstellung einer deutschen Text Fassung für "Luisa Miller" von Verdi. Strichfassung Pasinger Fabrik

* 24. - 26. Oktober 2017 Leitung des Seminars "Liturgische Präsenz" im Pallotti Haus Freising

* 22. Oktober 2017: Fertigstellung des neuen Stückes: "Papst Petrus, der Zweite"

* 15. Oktober 2017: Beginn der Niederschrift des neuen Stückes: "Papst Petrus, der Zweite"

 

Ausblick 2018

* 14. Juni Premiere "Luisa Miller" - Pasinger Fabrik München - Regie und Übersetzung der Textfassung

* Im Juli Preisverleihung des Kulturpreises 2018 des Bezirk Oberbayern im Kloster Seeon

* 20. Juli Wiederaufnahme "Das Wirtshaus im Spessart" - Dehnberger Hof Theater - Regie und Stückfassung (Drei Masken Verlag)

* Im September Workshop mit Andreas Heinzmann (Dirigent)

* 18. Oktober Premiere "Helfendorf Cops" - Ayinger Gmoa Kultur - Regie und Textfassung


Hörbeispiele aus der Operette "Kowalski" - ODer über meinen SChwager Später


Leseprobe aus "Olivers Onkel"

Alexander: Ruben Berkowitz. Der Ruben Berkowitz. Nicht irgendein Gebrauchtwarenhändler aus der Bronx, sondern Ruben Berkowitz?

Oliver: Der.

Alexander: Der mit den Fonds?

Oliver: Der.

Alexander: Der keinen unter einer Million reinlässt?

Oliver: Der.

Alexander: Ok, und der ist Dein Onkel?

Oliver: Angeheirateter Onkel.

Alexander: Mann, der ist Gott. Oder mindestens Papst.

Oliver: Fände er bestimmt lustig als Jude.

Alexander: Oh, Tante Betti hat einen Juden geheiratet. Seid ihr nicht katholisch?

Oliver: Du weisst, was Berkowitz von unsresgleichen hält?

Alexander: Katholiken?

Oliver: Investmentbankern.

Alexander: Der Mann muss her. Koste es, was es wolle.