Inhaltsangaben zu meinen Stücken

 

Hotel Paradies

Rabbi Ja'akov, Imam Ibrahim und Don Matteo pachten von Gott den vakanten Garten Eden. Dort eröffnen sie das Spa & Resort "Zum Paradies". Zusammen mit Eva, ihrer jungfräulichen Angestellten, warten sie auf den ersten Gast. Einzig aber der Erzengel Gabriel besucht die religiösen Jungunternehmer. Bis eines Tages doch ein Gast kommt. Aus der Freude über ihn wird schnell Panik, denn die Genesis scheint sich zu wiederholen. Droht ein erneuter Rausschmiss?

 

Olivers Onkel

Alexander und Oliver, Investmentbanker, haben es übertrieben und wurden gefeuert. Das passt ihren Mädels gar nicht, denn mit Arbeitslosen macht die Party des Lebens keinen Spaß. Wie gut, dass Oliver einen angeheirateten, sehr reichen jüdischen Onkel in Amerika hat, der auch noch auf Europatour ist und den Neffen besuchen will. Das dürfte für die Mädels ziehen, aber leider sagt der Onkel in letzter Minute ab. Jetzt heißt es überbrücken, mit Leerverkäufen kennen sich die beiden aus. Also machen die beiden Jungs ihren Nachbarn Albert zum jüdischen Onkel und die fröhliche Sabbat Feier kann beginnen. Leider mit einem Überraschungsgast.

 

Das Wirtshaus im Spessart nach Motiven von Wilhelm Hauff

Ein Geselle und ein Student finden nachts Unterschlupf in einer Spelunke, wo auch eine verirrte Gräfin nebst Personal Zuflucht fand. Räuber überfallen die Schenke, wollen die Gräfin als Geisel, den Grafen erpressen. Der Geselle gibt sich als Gräfin aus, die Gräfin entkommt verkleidet und überbringt ihrem Mann die Forderung der Räuber. Doch der will nur Rache. 

 

2 nach Orff

Dem Komponisten Arthur fällt nichts, aber auch gar nichts ein. Sein Alter Ego spöttelt, gibt haltlose Ideen zum Besten und rät am Ende auf den Besuch einer Muse zu warten. Tatsächlich erhalten die Herren Besuch von gleich 2 Musen, Thea der vergessenen Muse des Unsinns und Krypto der vergessenen Muse des Geistes zwischen den Zeilen. Nach erfolgtem Musenkuss begeben sich alle vier auf eine Reise in die Phantasie. 

 

Brudermord – eine Annahme

Eine Schmiede in Oberbayern, Vater krank, Mutter tot und zwei Söhne streiten um die Nachfolge. Schließlich bringt der jüngere den älteren Bruder um. Ein Schwurgericht verurteilt den Jüngeren zum Tode, ein Pfarrer schlägt aus dem Enthauptetem erbauliches Kapital und am Ende sitzt der kranke Vater mit den übrig gebliebenen Mägden am Tisch und wartet auf seinen Tod.

 

Charleys Tante nach Motiven von Brandon Thomas

Jack und Charley, antriebslose Junggesellen wollen heiraten und mittels Charleys schwerreicher Tante als Anstandsdame ihren Mädchen einen Antrag machen. Doch die lässt die Beiden im Stich, und kurzerhand zwingen sie ihren Diener Brassett in Frauenkleider. Mit einem Mal sitzt der Diener am Tisch der Herrschaft und trinkt Champagner. Wäre alles amusing, erschiene die echte Tante nicht doch noch.

 

Das Böse

Eine Frau auf der Suche nach einem Partner. Ein auftauchender, gewinnender Mann. Doch beginnt der ein böses Spiel mit der Frau, das diese fast in den Wahnsinn treibt. Sein Ziel: Macht, Macht über die Psyche von Frauen.

 

Der 65. Geburtstag

Die BRD lebt mit der untergegangen DDR verborgen in einem Haus am Stadtrand, zusammen mit ihrer Tochter Einheit. Doch die hat ein heimliches Verhältnis mit einem BILD Reporter, der alles enthüllen will. Die DDR noch am Leben? Das muss die Politik kurz vor dem 65. Geburtstag der offiziellen BRD unbedingt verhindern. 

  

Der Fremde Emmeram

In einem Dorf in der Zukunft, wo einst der Heilige Emmeram verehrt wurde, regiert die Vernunft. Es gibt Bürger Beobachter, Vernunft-Agenten, Vernunft-Feste, jeder wird vernünftig kontrolliert, denn der alte Aberglaube Religion ist abgeschafft, ja verboten. Der Mensch ist frei und vernünftig. Bis plötzlich eine junge Frau den alten Glauben entdeckt und den Vernunftlern den Kampf ansagt.

 

Der Gast

Heiligabend in einer ganz normalen zerstrittenen Familie von drei Generationen. Die Familie nimmt einen gut gekleideten Fremden auf, der vorgibt sein letztes Weihnachtsfest auf Erden in einer gewöhnlichen Familie verbringen zu wollen. Die Familie sieht die Erfüllung dieses Wunsches als christliche Tat, streitet wie üblich, benutzt den Gast für die vertrauten Kämpfe, bis der Gast am Ende des Abends den Jüngsten Tag ankündigt: Für heute.

 

Der Hauptmann - Kirchenoper

Longinus, römischer Hauptmann unter dem Kreuz Jesu, wird verhaftet, weil er den Gekreuzigten angeblich als Sohn Gottes bezeichnet hat. In einem Gerichtsprozess wird er vom Statthalter zum Tode verurteilt. Im Kerker besucht ihn eine Jüngerin des Gekreuzigten. Sie sucht den Verzweifelten zu trösten, der, den Tod vor Augen, nicht versteht, was das für ein Gott sein soll.

 

Die vier Zedern

Eine Gruppe hochmotivierter junger Menschen, "Friede für Jesu Heimat", will für einen guten Zweck ein Theaterstück aufführen. Dafür engagieren sie einen Profi, der ihnen auch ein Stück schreibt. Dieser Profi benutzt die Gruppe, treibt sie in Streit, Verzweiflung, sexuelle Abhängigkeit. Aus dem Guten wird übles Mobbing und zwischenmenschliche Katastrophen bahnen sich an. Eine Lösung? Unwahrscheinlich.

 

Du bist Deutschland – Die Show zum Land

Es gibt eine neue Partei im Land: Die VDP, die Vorwärts Deutschland Partei. Sie ist jung, sie ist frisch, sie hat einen hippen Kandidaten: Daniel. In einer großen Wahlkampf Show wird den braven Demokraten die gute neue Politik-Welt vorgestellt. Super Songs, Arbeitslose werden noch in der Show vermittelt. Allen wird sofort geholfen. Das Heil ist endlich da.  

 

Emmeram – Aus der Zeit in die Zeit

Die Geschichte des Heiligen Emmeram, von seinem Martyrium bis in die Gegenwart. Eine Zeitreise mit Zeitzeugen. In der Gegenwart angekommen wiederholt sich die Geschichte von damals mit den Menschen von heute: Einer tritt für einen getriebenen Menschen ein und muss dafür bitter bezahlen.  

 

Heute bei uns

Vier Paare treffen sich einmal im Monat reihum. Es wird herzhaft gestritten, geschrien, gefressen. Am liebsten streitet man über Schwiegermütter und den Männern wird ordentlich eins draufgegeben. Diesen Müttersöhnchen. Aber, irgendwie ist die Luft raus, es wird zu versöhnlich. Bis am vermeintlich letzten Abend aus dem Nichts eine Ehekrise hervorbricht. Großartig, die Gruppe ist gerettet.

 

Ihr habt Pardon! / Weihnachten. Sendling. 1705.

Die Sendlinger Mordweihnacht mit modernen Mitteln erzählt. Wenn es damals schon TV gegeben hätte? Nachrichtensendungen? Politiktalk? So wird die Geschichte dieses Kriegsverbrechens mit der heutigen Medienbrille erzählt.

 

Immer schon und nächstes Jahr / Ostern im Wald

Ein Mann, 33, trifft im Wald auf einen Jungen, 12. Beide wollen allein Ostern verbringen, fühlen sich voneinander gestört, spielen aber dann zusammen Religion. Abseits der Kirchenglocken stellen sie fest, wo Ostern ist: In diesem Wald.

 

In Gottes Namen - Oper

Eine Geschichte aus dem Deutschen Krieg

Musik von Guido Mancusi

Eine Mutter sucht ihren verschollenen Sohn mitten in den Kriegswirren 1635. Sie reist durch die Lager der Soldateska, durchlebt Verwüstung und Zerstörung einer Stadt, all das Greuel des Krieges. Als sie ihren Sohn findet, einen Hauptmann in schwedischen Diensten, stirbt sie. Eine Mutter ohne Namen singt ihr das Requiem.

 

Melvin -Ein Engel für die Stadt

Gott der Herr zürnt, weil Weihnachten zu einem Geschäft verkommen ist. Daher schickt er seinen Engel Melvin in eine Stadt, um den Menschen zu verkünden, dass Weihnachten dieses Jahr ausfällt, wenn nicht am 24. abends alle Fernseher ausgeschaltet sind und kein Weihnachtsmann mehr durch die Gegend läuft. Zusammen mit einem jungen Mädchen versucht Melvin sein Bestes, um Weihnachten zu retten. Und hat dafür drei Tage.

 

Menscher – Worte für Theres - Bayerisches Drama

Die Magd Theres sieht eine Aufstiegschance, denn der Bauer hat eine kranke Frau und ein Verhältnis mit ihr. Stürbe die Bäuerin, könnte Theres Bäuerin werden. Alles kommt anders, und die Magd wird verstoßen. Damit beschwören Magd und Bauer ein Haberfeldtreiben, das die arme Sünderin an den Pranger stellt.  Begleitet wird die verzweifelte junge Frau von einem Chor von inneren Stimmen, der die aufkommende Tragik in Wortgesängen beschwört.

 

Selig, die dürsten nach Hunger und Gerechtigkeit

Eine Frau, die angeblich aus Frankreich gekommen, sich in einer Linde niederlässt und heilt, meditiert, den Kindern hilft. Fünf Episoden aus der Zeit der Seligen Edigna. Fünf Episoden, die schildern, wie ihre Zeitgenossen diese Frau gesehen, bewertet und ausgenutzt haben. In einer Episode versucht sogar ein Mönch, die unbequeme Frau ins Kloster zu drängen. Edigna bleibt unbeugsam, unbequem, auf eine merkwürdige Art Beispiel.

 

SO!

Ein glückliches Ehepaar verfasst einen Beziehungsratgeber als Hörbuch. Der Erfolg ist bahnbrechend und alle Paare werden glücklich. Eine wütende Beraterbranche bedrängt die angeblichen Scharlatane, ohne Erfolg. Endlich funktionert ein Glücksratgeber. Das Ehepaar jedoch zerstreitet sich um eine Fortsetzung des Buches, und am Ende erschlägt der Mann seine Frau.

 

Spiel vom Sterben des Heiligen Emmeram

Emmeram, Bischof von Regensburg im 7. Jahrhundert, nimmt die junge Herzogstocher Uta in Schutz, die von einem heimlichen Geliebten schwanger ist. Er selbst gibt sich als Vater aus, vermeintlich geschützt durch sein Amt und reist zur Sicherheit nach Rom. Auf dem Weg dorthin wird er vom wütenden Bruder des Mädchens gestellt und grausam zu Tode gemartert. Das Volk, zwar betroffen, sieht zu und lädt Mitschuld auf sich.

 

Über meinen Schwager – später oder Kowalsky - Quasi Operette

Muisk von Guido Mancusi

Am 24. Dezember lädt Elsa mit ihrem Lebensgefährten Rudolf die Familie zum Karpfenessen ein. Ihr Regiment duldet keinen Widerspruch, auch wenn die Schwiegertochter alljährlich auf den Karpfen speien muss. Doch ausgerechnet heute meldet sich der geliebte Sohn, Kowalsky, unerwartet ab. Das gab's noch nie, Meuterei. Als Kowalsky schließlich doch noch kommt, hat er ein ganz besonderes Geschenke dabei: Eine Bombe! Diese katapultiert die Familie in die Hölle, wo nun in alle Ewigkeit, Tag für Tag, Weihnachten ist, mit allen.

 

Unrecht Gut gedeihet nicht

Regelmäßig trifft sich eine Schar von Dörflern in der schwäbischen Pizzeria des Dorfes. Dort erfahren sie über Umwege von einem vergrabenen Schatz, Lösegeld einer Entführung, der in ihrem Wald liegen soll. Was tun? Der Polizei melden oder zu viel Geld kommen? Nun, man begibt sich auf Schatzsuche, nur dass der Schatz sich als etwas ganz anderes herausstellt und am Ende alle wieder in der schwäbischen Pizzeria hocken. Klüger und doch dumm.

 

Verflucht von Jesus

Jesus besucht Shaitan in der Hölle, um sich mit ihm zu beraten. Auf seinem Weg nach Golgotha hat Jesus des spottenden Schuhmacher Ahasver verflucht und ihn zum lebenden ewigen Juden gemacht, bis zum Jüngsten Tag. Jesus will den Fluch aufheben, aber Shaitan argumentiert,  Ahasver habe Jesu Fluch verdient. Gemeinsam spielen sie mit Ahasver 5 Szenen in der Zeit durch: Golgotha, Herberge Mittelalter, 30 jähriger Krieg, Luftschutzkeller 1944 und Gegenwart. Am Schluss soll Shaitan urteilen, ob der Fluch bestehen bleibt.  

 

Wer war’s – die Show

In die neue Glocke von Kleinhelfendorf haben unbekannte Täter eine Widmung für den Hl. Emmeram geflext. Aufruhr, der Glockenkrieg von Helfendorf beginnt. Toni und Cordula, zwei bekannte TV Moderatoren, die mit ihrer Musik Show "Wer war's?" durch die Lande tingeln, verkünden bei einer Live-Sendung die Täter zu präsentieren. Ein Dorf im Schockzustand. In der Show werden Zeugen präsentiert, Glockensongs gesungen, rockende Pfarrer aufgefahren bis es am Ende zum Showdown kommt. Wer war's?

 

Übersetzungen und Bearbeitungen

Bunbury - Oscar Wilde (Übersetzung)

 

Der eingebildete Kranke - Molière (Übersetzung und Bearbeitung)

 

Die Schöne Helena - Jaques Offenbach (Neue Dialoge und Couplets. Neuffassung des Stückes)